„Rendezvous mit Paris“ von und mit Rainer Moritz – Literarische Liebeserklärungen

MoritzFoto2Gluecklich2013Ausverkauft

Freitag
23. Mai 2014
19 Uhr 30

Neuerscheinungen
Der Autor und Literaturkritiker  Dr. Rainer Moritz liest
„Ein Rendezvous mit Paris“ Literarische Liebeserklärungen

und

Bildband „Dicht am „Paradies“ Spaziergänge duch Pariser Parks und Gärten

Kneesebeck und Reclam Verlag
Eintritt: 12 Euro
Kunstscheune Vaschvitz 

Foto: © Gunter Glücklich

Kurz und Präzise:

Es war ein phantastischer Abend!

 

 

 

 

Ein-Rendezvous-mit-Paris-Moritz602-1 cover dicht-am-paradies 3dUnzählige Romane, die in Paris spielen, nicht zu überblicken die Gedichte, die den Mythos von Paris heraufbeschwören.

Balzac, Zola, Rilke oder Julien Green hielten in ihren Werken die Magie der Stadt fest. Aus diesem Fundus schöpft das Buch, das Paris in vielen kostbaren Momentaufnahmen zeigt: an den Quais und am Montmartre, in den Hallen und Passagen, vor Notre Dame und Sacré-Cœur.
Es schlendert mit Marcel Proust über die Champs-Élysées, geht mit Anne Weber in den Parc des Buttes-Chaumont, mit Peter Handke auf die Place Vendôme, folgt Jacques Prévert an die Seine und Erich Kästner in den Jardin du Luxembourg, fährt mit Raymond Queneau Métro und lässt Undine Gruenter an der Place des Abbesses innehalten.

Mit Rainer Moritz durch Paris. Der bekannte und beliebte Autor, der Paris als sein zweites Zuhause betrachtet, führt in diesem Band durch die 28 schönsten und individuellsten Parks und Gärten der Stadt. Das Spektrum reicht vom Jardin du Luxembourg, dem Parc Monceau oder den Tuilerien bis hin zu verschwiegenen und deshalb besonders attraktiven Plätzen, die in den meisten Reiseführern nicht genannt werden.

Seit der Autor zum ersten Mal als Schüler nach Paris kam, hat ihn die Stadt nicht mehr losgelassen. Und so trifft man den heutigen Leiter des Literaturhauses Hamburg immer wieder an diesen besonderen Plätzen, zu denen er nun das Publikum mit auf die Reise nimmt in einer gelungenen Mischung aus freier Erzählung und Lesung von literarischen Texten.
Denn idealerweise macht Rainer Moritz auch noch Vorschläge für die passende Reiselektüre, indem er bekannte und weniger bekannte Texte auswählt aus den unzähligen Romane, die in Paris spielen, und den zahllosen Gedichte, die den Mythos von Paris beschwören.

Rainer Moritz unterhält den Leser mit der anschaulichen Beschreibung seiner persönlichen Eindrücke, literarischen Anekdoten, Zitaten berühmter Personen und kleinen Geschichten zur Entstehung der Parks und zu den sie umgebenden Quartiers. Viele stimmungsvolle Aufnahmen zeigen, wo der Besucher am schönsten verweilen kann. So lässt sich Paris durch seine Gärten ganz neu entdecken.