Eugen Ruge liest „In Zeiten des abnehmenden Lichts“

Glückwunsch Eugen Ruge!

Der Gewinner des Deutschen Buchpreises 2011 liest in Gingst!
Donnerstag
31.Mai 2012     19 Uhr 30
St. Jacobi Kirche zu Gingst-(mit Mikrofon)
Eintritt: 9,-Euro
Moderation: Ekkehard Prophet
200 Zuhörer kamen um  Eugen Ruge zuzuhören



57 Jahre ist er alt, der Debütant, 1954 im Ural geboren, der diesen Herbst für Furore im literarischen Betrieb sorgt. Mit einem Roman über mehrere Generationen einer deutschen Familie, der fünfzig Jahre deutscher Geschichte erzählt – aus der Perspektive derer, deren Staat gescheitert ist.

Ruge ist seinen Personen nahe und so gelingt ihm sein großes Projekt: Die Personalisierung von Weltgeschichte aus der Perspektive der gescheiterten Ideologie – ohne Zeigefinger, ohne Bitterkeit, dafür sensibel, präzise und sehr spannend.

 

Bericht in Kürze…….


EugenRugedeutscher-buchpreis-2011-logoBuch „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ erschienen beim Rowohlt Verlag