Frido Mann liest „Mein Nidden“

Aufgrund der großen Nachfrage verlegt in die Kunstscheune Vaschvitz
-Ausverkauft –
Donnerstag
20.September 2012        19 Uhr 30
Der Autor Frido Mann liest aus seinem neuen Buch „Mein Nidden“
Mare Verlag
Moderation: Holger Teschke
Eintritt: 10,- Euro incl einem Glas Wein

Frido Mann stellt sein neues Werk vor: Zwei Generationen nach Thomas Mann entdeckt Frido Mann sein Nidden. Dabei wandelt er nicht nur auf den Spuren seiner Vorfahren und besucht deren ehemaliges Sommerhaus, sondern er erzählt auch die bewegte Geschichte der Kurischen Nehrung, dieses »vieldeutigen Niemandslandes mit doppeltem Ufer, in seiner reizvollen Tonio-Kröger-Mischung aus nördlichem und südlichem Flair«.
»Wie auf einem Schiff« fühlte sich Thomas Mann in seinem Niddener Ferienhaus. Und in der Tat können die drei Sommer 1930-1932, welche die Manns im Fischerdorf Nidden auf der Kurischen Nehrung verlebten, einer schmalen Halbinsel zwischen Ostsee und Kurischem Haff, als eine Art Vor-Exil gelten, bevor die Familie über den Ozean nach Amerika emigrierte.

 

mein_nidden_buchcover1Zwei Generationen später entdeckt nun Frido Mann, der Enkel Thomas Manns, bei zahlreichen Besuchen sein Nidden: Dabei wandelt er nicht nur auf den Spuren seiner Vorfahren, sondern zeichnet auch die wechselvolle Geschichte der Kurischen Nehrung im 20. Jahrhundert nach – hin- und hergerissen zwischen Deutschem Reich, Sowjetherrschaft und der Unabhängigkeit Litauens.

Fotos: HOLGER VONBERG