Rolf Bernard Essig liest aus „Ein Meer ist eine See ist ein Ozean“

wenige Restkarten

Freitag
27. Juni 2014
19 Uhr 30
Der Autor Rolf Bernard Essig liest aus
„Ein Meer ist eine See ist ein Ozean“
Mare Verlag
Moderation Holger Teschke
Eintritt: 8 Euro (incl. einem Glas Wein)

 

Rotes Meer,
Gelbes Meer,
Weißes Meer,
Schwarzes Meer.
Und kein blaues?

 


Essig Bezug Ein Meer Cover klein

Westlich der Ostsee liegt die Nordsee, die Südsee dagegen auf der anderen Seite der Erde als Teil des Pazifiks, der trotz seines friedlichen Namens ein recht stürmisches Gewässer ist. Ein Blick in den Atlas, und schon beginnt man sich zu fragen: Warum heißt es mal Meer, mal See? In welcher Mitte liegt das Mittelmeer? Gibt es Leben im Toten Meer? Unter welchen Umständen heißt die Nordsee Blanker Hans? Und wie viele Meere gibt es überhaupt? Sieben (wie in den Piratenfilmen)? Vier (wie bei den Chinesen)? Oder sechsundsechzig (laut IHO)?

 

Ob Kaps, Bodden, Buchten, Haffs oder Lagunen, Flautenzonen oder Seeströmungen: Sie alle haben Namen, die oft eine Geschichte erzählen – eine überraschender als die andere. Bereichernd und von Papan witzreich illustriert ist dieses Buch über die Namen der Meere, das nicht nur glänzend unterhält, sondern auch wichtige Wahrheiten ans Licht bringt. Oder wissen Sie, was den Malstrom mit dem Bermuda-Dreieck verbindet?

„Nichts, worauf Rolf-Bernhard Essig keine Antwort wüsste. Vertrauen Sie diesem mit allen Salzwassern gewaschenen Mann.“ Rainer Moritz